Suche

Die Drogenberatung e.V. Bielefeld richtet sich an Hilfe suchende Menschen, die Beratung und Unterstützung im Zusammenhang mit Drogen, Medikamenten oder Alkohol wünschen.

Kalender

Im Rahmen des Projektes entstand in Zusammenarbeit mit dem Bielefelder Fotografen Huib Rutten ein immerwährender Geburtstagskalender im DIN-A4-Format mit Fotos von Tieren unserer Klientel.

Gegen einen Kostenbeitrag von 5,- € (zzgl. Versandgebühren) ist dieser bei uns erhältlich. Der Erlös durch den Verkauf fließt in das Projekt.

%3c%61%20%68%72%65%66%3d%22%6d%61%69%6c%74%6f%3a%72%65%7a%65%70%74%69%6f%6e%23%64%72%6f%62%73%2d%62%69%65%6c%65%66%65%6c%64%2c%64%65%22%20%63%6c%61%73%73%3d%22%62%74%6e%20%62%74%6e%2d%61%6b%74%69%76%20%6d%62%6c%22%3e%70%65%72%20%45%2d%4d%61%69%6c%20%61%6e%66%72%61%67%65%6e%3c%2f%61%3e

Tierarzt-Sprechstunde

Im Oktober 2011 entschloss sich die Drogenberatung e.V., für die Tiere ihrer Klientinnen und Klienten eine Tierarzt-Sprechstunde einzuführen.

Denn:

Tiere spielen im Leben vieler unserer Klientel eine zentrale Rolle. Durch den gemeinsamen Lebensrhythmus mit ihren Tieren schöpfen sie Kraft und Motivation, ihren Alltag zu meistern. Sie erfahren soziale Komponenten wie Zuspruch und Sicherheit, die sie im realen Alltag häufig so nicht (mehr) finden. Die Tiere werden zu einem nicht zu unterschätzenden, stabilisierenden Faktor in ihrem täglichen Leben.

Bestreben:
Mit diesem Projekt haben wir bewusst unsere ursprüngliche Zielsetzung – drogengebrauchenden und -abhängigen Menschen direkte Hilfe anzubieten – erweitert. Aus ethischer Verantwortung sehen wir uns verpflichtet, neben unserem eigentlichen Aufgabenspektrum auch übergeordnete Aspekte wie Tier- und Umweltschutz zu fördern und zu unterstützen.

  • Nicht selten fehlt es den Tieren an einer angemessenen medizinischen Versorgung, da ihre Halterinnen und Halter vor dem Hintergrund ihrer schwierigen Lebenssituation häufig nicht für die anfallenden Tierarztkosten aufkommen können. Neben der Zielsetzung, über das Tier auch »zum Menschen zu gelangen«, soll dieses Projekt den Tieren unserer Klientel eine medizinische Grundversorgung ermöglichen und die Sorgen um die Gesundheit der Tiere reduzieren. Darüber hinaus geben wir Hilfestellungen zur artgerechten Haltung und Erziehung an die Hand.

    Im Wartebereich der Sprechstunde bietet sich den PatientenInnen in entspannter Atmosphäre die Gelegenheit, sich untereinander, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Drogenberatung e.V. und der Tierarztpraxis über die kleinen und großen Schützlinge, aber auch über die eigene Befindlichkeit auszutauschen. Sozialkontakte werden geknüpft und intensiviert. Durch das Medium Tier wird die gegenseitige Kontaktaufnahme von Klientinnen und Klienten zum Beratungsteam ungemein erleichtert, da die Vier- oder Zweibeiner im Zentrum von Gesprächen stehen und eben nicht die eigene Suchtmittel-Problematik. Im Laufe der Gespräche kann durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Drogenberatung e.V. vor Ort auf weitere Hilfsprojekte sowie mögliche Anlaufstellen aufmerksam gemacht werden. Hilfe für das Tier bedeutet somit gleichzeitig auch Hilfe für den Menschen.

Zur Umsetzung des Projektes konnte ein bekannter Bielefelder Tierarzt, Herr Dr. med. vet. Peter Hettling, gewonnen werden, der mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seines Teams in einem eigens dafür eingerichteten Raum in der Drogenberatung e.V. die Sprechstunden durchführt. Gegen Zahlung eines geringen Betrags können die Tiere der Klientinnen und Klienten im 14-tägigen Abstand vorgestellt werden.

Im Rahmen der Tierarzt-Sprechstunde bieten wir Ihren für Ihre Tiere folgenden Leistungen an:

  • Beratungen zur Ernährung und Haltung
  • Antiparasitäre Behandlung
  • Impfungen
  • Einbringen von Mikrochips (Chippen)
  • Behandlung von »Standarderkrankungen« wie Durchfall, Erbrechen, Hautproblemen oder Atemwegserkrankungen.

Spenden

Dieses Projekt finanziert sich nahezu ausschließlich aus Spendeneinnahmen.
Um es auf Dauer aufrechterhalten und eine wünschenswerte Erweiterung des tierärztlichen Behandlungsspektrums (Blut- und Röntgenuntersuchungen, Kastrationen, Zahnbehandlungen etc.) realisieren zu können, braucht es finanzielle Unterstützung von außen.

Gerne können Sie das Tierarzt-Sprechstunden-Projekt durch einen festen monatlichen Beitrag in beliebiger Höhe oder durch eine individuelle Spende unterstützen.

Drogenberatung e.V. Bielefeld
Geschäftsstelle
Ritterstr. 11
33602 Bielefeld
Tel.: 0521 / 96780-40
Fax: 0521 / 96780-44
%3c%61%20%68%72%65%66%3d%22%6d%61%69%6c%74%6f%3a%67%65%73%63%68%61%65%66%74%73%73%74%65%6c%6c%65%23%64%72%6f%62%73%2d%62%69%65%6c%65%66%65%6c%64%2c%64%65%22%20%63%6c%61%73%73%3d%22%62%74%6e%20%62%74%6e%2d%62%6c%61%63%6b%20%6d%74%73%22%3e%45%2d%4d%61%69%6c%20%73%65%6e%64%65%6e%3c%2f%61%3e

Bankverbindung:
Bank für Sozialwirtschaft, Köln
Stichwort: Tierarzt-Sprechstunde
IBAN: DE20 3702 0500 0001 0594 00
BIC: BFSWDE33XXX

Begriff suchen

Begriff suchen


Geben Sie den Begriff ein, nach dem Sie suchen. Klicken Sie dann auf die Lupe oder drücken Sie »Enter«.