Suche

»Werkstatt 36« ist ein Aktivierungsprojekt der Drogenberatung e.V. Bielefeld in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Arbeitsplus Bielefeld

Herzlich Willkommen beim Aktivierungsprojekt »Werkstatt 36« der Drogenberatung e.V. Bielefeld

Preisträger NRW denkt nachhaltig

Ausgezeichnet mit dem Preis »NRW denkt nachhaltig« 2014
Preisträger: Liesa Südbrock, Matthias Becker (3. u. 4. von links)
von der »Werkstatt 36«,
Drogenberatung e.V. Bielefeld

Seit März 2014 bietet die Drogenberatung e.V. Bielefeld ein neues Projekt zur beruflichen Aktivierung und Orientierung an.

Wer kann teilnehmen?

Bielefelderinnen und Bielefelder, die Arbeitslosengeld II (Hartz IV) beziehen, schon seit längerer Zeit erwerbslos sind und Unterstützung zur gesundheitlichen und sozialen Stabilisierung wünschen. Wir richten uns an Menschen, die Probleme im Umgang mit illegalen und legalen Drogen haben und ihre momentane Lebenssituation und ihre berufliche Perspektive verändern möchten.

Was bietet Ihnen das Aktivierungsprojekt »Werkstatt 36«?

  • Tätigkeiten in den Bereichen Garten- und Landschaftspflege, Naturschutz sowie Holzbearbeitung
  • Themenbezogene Workshops
  • Unterstützung bei der beruflichen Orientierung
  • Berufliche Erprobung im Rahmen von Praktika
  • Sozialpädagogische Begleitung
  • Vermittlung in andere weiterführende Hilfsangebote

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder wenden Sie sich an Ihre Ansprechpartnerin oder Ihren Ansprechpartner beim Jobcenter Arbeitplus Bielefeld.

Wir freuen uns auf Sie!

Begriff suchen

Begriff suchen


Geben Sie den Begriff ein, nach dem Sie suchen. Klicken Sie dann auf die Lupe oder drücken Sie »Enter«.