Suche

Die Drogenberatung e.V. Bielefeld richtet sich an Hilfe suchende Menschen, die Beratung und Unterstützung im Zusammenhang mit Drogen, Medikamenten oder Alkohol wünschen.

Gesundheitsförderung

Nachmittags finden in den Räumen des Café Schroeder gesundheitsfördernde Angebote statt, die Sie in Absprache mit Ihrer Beraterin bzw. Ihren Berater in der Drogenberatung in Anspruch nehmen können:

  • Qi Gong –Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin - bezeichnet ein Übungssystem, das im weitesten Sinn als Arbeit mit Selbstheilungskräften des menschlichen Organismus verstanden werden kann. Qi bedeutet Lebensenergie, Gong so viel wie beharrliches Üben. Durch relativ leicht erlernbare Haltungen und Bewegungsabläufe ist es möglich, den Teilnehmenden neue Körpererfahrungen zu vermitteln, die nichts mit irgendeinem Leistungsgedanken zu tun haben. Vielmehr geht es dabei um ein maßvolles Üben mit Leichtigkeit, mit der Akzeptanz eigener Grenzen, mit Zentrieren und Balance, mit Ruhe und Bewegung. Imaginationen unterstützen den Energiefluss. Regelmäßiges Üben fördert die Bereitschaft zu Entwicklung und Wachstum und führt zu einer Steigerung des Wohlbefindens. Qi Gong öffnet den TN einen Weg, körperlich und geistig Ruhe und Entspannung zu finden, aber auch eine (neue) Vitalität zu spüren. Die Anleitung übernimmt eine in der Qi Gong-Praxis ausgebildete Fachkraft; sie stellt ein Übungsprogramm orientiert an den persönlichen Voraussetzungen und Zugangswegen der Teilnehmenden zusammen.

    Einzel- oder Gruppenarbeit, Termine nach Vereinbarung

  • Die Akupunktur ist eine Methode der traditionellen chinesischen Medizin. Sie beruht auf der Annahme, dass alle Funktionen bei allen Lebewesen auf der Grundlage von elektrischen Potentialen ablaufen. Der gesamte Organismus ist durchzogen von Leitbahnen (Meridianen) durch die die Lebensenergie fließt. Das Einbringen feiner Nadeln in anatomisch definierte Areale eines Organismus (Akupunkturpunkte) kann im Körper heilende Prozesse in Gang setzen.

    Die Ohr-Akupunktur nach dem NADA-Protokoll (National Acupuncture Detoxification Association) wurde 1985 in einer Drogenambulanz in New York von Dr. Michael Smith begründet. Er behandelte drogenabhängige Patientinnen und Patienten erfolgreich mit einer einfachen und effektiven Kombination von fünf Akupunkturpunkten in der Ohrmuschel. Diese Methode, das NADA-Protokoll, verbreitete sich in den darauffolgenden Jahren in zahlreichen Ländern und wird seit 1992 auch in Deutschland vielerorts in ambulanten und stationären Einrichtungen der Suchthilfe durchgeführt.

    Die Ohr-Akupunktur nach dem NADA- Protokoll ist eine standardisierte Methode. In der Ohrmuschel sind alle Organfunktionen des Körpers in kleinen Zonen repräsentiert. Sterile Akupunktur-Nadeln werden in fünf festgelegte Punkte der Ohrmuschel (Vegetativum, Shen Men, Nieren-, Leber-und Lungenpunkt) gesetzt und aktivieren damit die Selbstheilungskräfte des Körpers.

    Wirkungen der NADA- Ohr-Akupunktur

    • beruhigend und stressreduzierend
    • Linderung von vegetativen Beschwerden z.B. Schmerzen, innere Unruhe, Schlafstörungen
    • körperliche und seelische Stabilisierung
    • Senkung des Suchtdrucks (Craving)
    • Reduktion von Ängstlichkeit
    • Reduktion von körperlichen und seelischen Entzugsschmerzen

    Durchführung

    Die NADA-Ohr-Akupunktur findet einzeln oder in der Gruppe statt. Die Teilnahme an der Ohr-Akupunktur erfordert ein schriftliches Einverständnis sowie einen ärztlichen Auskunftsbogen. Beide Unterlagen werden vertraulich behandelt. Die Akupunkteurinnen unterliegen der Schweigepflicht. Für die Behandlung entstehen keine Kosten.

Begriff suchen

Begriff suchen


Geben Sie den Begriff ein, nach dem Sie suchen. Klicken Sie dann auf die Lupe oder drücken Sie »Enter«.